Von Pappbooten und kleinen Franzosen die auszogen um Spass zu haben – Nov. 2016

Anläßlich seines runden Geburtstages rief Stepahn die Paddlergemeinde auf, sich zu einer legendären Feier im Bootshaus der Naturfreunde St. Pölten einzufinden. In der Bootswerft wurde bald nach dem Eintreffen schon fleißig an der Pappboot – Armada gebaut. Je nach Team und hydrophilem Verständnis,  kamen dabei,  frei nach dem Motto „Style ist alles“, die unterschiedlichsten Entwürfe zur Ausführung. Um ca. 14.00 Uhr gab dann Stephan den Startschuß zum Pappboot – Rodeo. Die Teams befuhren, mit mehr oder weniger Auftrieb, den Mühlbach sowie die Traisen, einige rockten dann auch noch die gefürchtete Bootshauswalze. Am Ende wurden die Eigenbauten wieder sicher im Hafen vertäut und warten dort auf weitere Aufgaben. Danach wurde ein kleiner, in Korsika geborener, ehrgeiziger Franzose mit seinem Wasserfahrzeug hinausgeschickt die Welt zu erobern. Von der, bereits erwähnten, gefürchteten Bootshauswalze wurde er jedoch überraschend abgeworfen und musste seine Mission erhobenen Hauptes und mit der Marseillaise auf den Lippen in den Fluten der Traisen begraben. Nachdem alle wieder getrocknet waren, wurde zu Klängen des genialen DJ Thomsen, bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt. Über Einzelheiten dieser Partynacht wird der Mantel des Schweigens gebreitet.

Paddler: Napolen Bonaparte und seine Flotte

Flüsse: Traisen

Text: Jugo

Stephans 40er

Geburtstag from Harald Schmid on Vimeo.

Ein Gedanke zu „Von Pappbooten und kleinen Franzosen die auszogen um Spass zu haben – Nov. 2016

  1. Danke für den coolen Bericht Jugo, hob do nu a wenig was zu ergänzen:

    Vorwort zum Untergang!

    Werter Monsieur Franzose!!!
    Viva la France!
    Die Revolution findet seit 1976 mit heute seinen Höhepunkt.
    Die Fluten der Vergangenheit holen Euch ein, für wahr!
    Steht eurem Manne nun bezwingt erhobenen Hauptes Eure Renaissance mit der Marseillaise auf den Lippen!

    Liberte – Egalite – Fraternite

    Text by Conny Degeneve, danke Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.